Touren 2019
 
   
   
 
Touren 2019
Touren 2018
Touren 2017
Touren 2016
Touren 2015
Touren 2014
Touren 2013
Touren 2012
Touren 2011
Touren 2010
Touren 2009
Touren 2008
Touren 2007
Touren 2006

 

Touren 2019

Fotos absteigend sortiert

 


 
MG Freunde Jahresauftakt - Treff im Februar

 

Unser erster Treff im neuen Jahr fand dieses Jahr im Burgergrill " Hans im Glück" statt !

Wir hatten viel zu erzählen und es gab auch Grund zum anstoßen , weil Ebi und Manu haben auf ihren neuerworbenen MG Oldtimer einen ausgegeben

und der Joachim hatte Tags zuvor Geburtstag , so der Sekt diesmal reichlich geflossen ist ! ;-)

_____________________________________________________________________

Unser Treff zur Automesse 2019 in Chemnitz

Wie jedes Jahr, trafen wir uns auf dem Autosalon Chemnitz ....

wo es die neuesten Automodelle zum anfassen und probesitzen gab !

Und diesmal gab es sogar eine Motorrad und Fahrrad-Sonderschau !

____________________________________________________________________________________

                                          11. Mai 2019

                           MG Freunde - Frühjahrsausfahrt

                                       " Sawing the Sow "

Unsere Frühjahrsausfahrt führt uns diesmal nach " Blockhausen" einem    Walderlebniszentrum zwischen Mulda/Sa. und Dorfchemnitz im Landkreis Mittelsachsen, wo man vielfältige Holzskulpturen aus Kettensägekunst bewundern kann !

 

Wir treffen uns an unserem traditionellen Treffpunkt , bei diesmal leider sehr regnerischem Wetter !

Aber wie man sieht, ist die Laune trotzdem gut !

Nach der langen " Winterpause " ist bei allen die Wiedersehensfreude groß ...

Wir haben diesmal Gäste aus Annaberg dabei, Dietmar und Elke mit Ihrem TD Replika.

Sie wollen gern mal mit uns Chemnitzer MG Freunden diese Tour gemeinsam machen.

Thomas versorgt uns wieder mit allerfeinstem Kartenmaterial und eine zünftige Ausfahrtsplakette gibt es natürlich auch !

Dann starten wir, bei "ordentlich" Regen, unsere Fahrt in Richtung Oederan.

Beim Eiskaffee am " Memmendorfer Gasthof " machen wir unseren ersten Zwischenstopp ...

... unsere Frauen genehmigen sich ein Schlückchen Prossecco und ich freu mich sehr

meinen Motorradkumpel Frieder zu treffen der gleich gegenüber wohnt !

Dann fahren wir weiter. Es regnet zum Glück nicht mehr so stark !

Dann sind wir angekommen am Waldparkplatz von " Blockhausen " ...

Es gibt wieder " italienische Fassbrause" und anderes Naschwerk ...

und ne zünftige "Kettensäge" haben wir natürlich auch dabei ! ;-)

dann laufen wir über einen Waldweg zu den Blockhütten ...

auf dem Weg dorthin entdecken wir bereits etliche Kettensägen-Schnitzkunstwerke ...

...das probiere ich auch gleich mal aus !!!

Ist doch ganz gut "geschummelt" für den Anfang...oder was meint Ihr ? ;-)

Dann haben wir es geschafft ...

...und kommen in Blockhausen an !

Alles ist so richtig urig gemacht ...

man fühlt sich sofort wohl !

Natürlich entdecken wir auch hier wieder etliche Holzfiguren ...upps... die eine sieht ja aus wie unser Hans ... also ich finde die sieht wirklich täuschend echt aus ;-)

Nachdem wir alles ausgiebig erkundet haben, ist bei uns ein kleiner Hunger aufgekommen ... zum Glück gibt es auch einen urigen Imbiss ...

wo es Wildbratwurst, Wildknacker , Soljanka, Bockwurst mit Kartoffelssalat u.v.m. gibt .

Wir nehmen am "längsten Holztisch der Welt" Platz und lassen es uns schmecken .

Unser Uhlmännel findet aber, der Tisch ist viel zu groß, da könnte man ja auch zwei draus machen ...und schneidet den einfach in Mitte durch ! ;-)

So nun haben wir gegessen und getrunken ... der Tisch ist auch in zwei Hälften geteilt ...

da können wir uns ja wieder auf den Rückweg machen !

Wir laufen auf dem Rundweg zurück ...

wo wir nicht nur etlichen " Wildtieren" begegnen ...

sondern auch ziemlich "erotischen" Sternzeichen ...

und wilden Horten von Indianern , Wikingern und Urmenschen ! Das ist irre diese Kettensägekunst !

Völlig überwältigt von diesen vielfältigen Holzgeschöpfen sind wir dann wieder an unserem

Parkplatz angekommen ...

...und setzen unsere Tour fort in Richtung Hartha wo wir in der "Räuberschenke"

zum Kaffee trinken reserviert haben !

Am Parkplatz der " Räuberschänke" angekommen

lernen wir noch einen freundlichen jungen Mann kennen der uns mit leckerem Kuchen überrascht ! Na wenns nix kostet sagen wir niemals "Nein" !

So ein kleines Stück Kuchen ist uns aber nicht genug und wir gehen in die Räuberhütte ...

dort ist es auch urgemütlich , wir haben wieder einen schönen langen Tisch ... extra für uns ...

Unserem Uhlmännel " verbieten" wir das er den diesmal wieder durchzusägt ... und nehmen Platz.

Es gibt leckeres Eis und viele andere Köstlichkeiten ...und wir lassen es uns schmecken

und haben dabei nebenher immer wieder viel MG Gesprächsstoff !

Nach dem Kaffetrinken ist unsere Tour auch schon wieder zu Ende, wir verabschieden uns voneinander, freuen uns schon wieder auf unsere nächsten MG Treffen und dann treten alle von hier aus Ihre Heimreise an .

Diese Tour nach Blockhausen mit den wundervollen Holzskulpturen war wirklich eine tolle Sache ... und auch wenn das Wetter diesmal "very british" war, haben wir uns die Laune nicht vermiesen lassen.

Mein Fazit lautet deshalb auch diesmal wieder : " MG the Marque of Friendship "

_______________________________________________________________________

 

                                   12.07. - 14.07.

                           MG - Event Bayern 2019

                              " Das zwanzigste "

             Anbei ein paar Impressionen von unserer Teilnahme am MG Bayern Event 2019

                  Das 20. Bayern - Event fand dieses Jahr in Bruckberg bei Landshut statt.

                    Es war ein fantastisches Wochenende mit alten und neuen Freunden.

           Uns erwartete wieder eine wunderschöne Tour durch die bayrische Landschaft

                          mit vielen kniffligen und teils lustigen Wertungsprüfungen.

Freitag:

 

Manu, Ebi, Dirk und Jeanette sowie Ines und ich starten am Freitagmorgen gegen 9.00 Uhr ... 

unsere Ankunft ist dann ca. 14.00 Uhr im Hotel Hutzenthaler in Bruckberg !

              

Wir treffen Hans und Sabine und auch andere Teilnehmer und schon beginnen,

beim Kaffeetrinken, die ersten Benzingespräche ...

Nach und nach kommen noch weitere Teilnehmer mit ihren neuen und alten MG´s.

Auch Micha und Sabine kommen mit Ihrem MGC und die Wiedersehensfreude mit Ihnen und unseren Freunden vom Orgateam ist riesengroß .

Stefan begrüßt am Abend die Teilnehmer und bei zünftigen bayerischem Essen und Bier

gibt es mit unseren Freunden viel zu erzählen.

So geht es am 1. Abend schon bis spät in die Nacht ! ;-)

 

Samstag:

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück beginnt unsere Tagestour...

Das Wetter ist leider nicht so gut ... aber was solls, das lässt sich nicht ändern.

Dieter macht das morgentliche Briefing und gibt Tipps zur Strecke und dem Roadbook.

Danach folgt schon die erste Wertungsprüfung ... wir sollen möglichst genau

nach Zentimetervorgabe rückwärts einparken.

 

Dann geht die Tour bei Regenwetter weiter...wir müssen nach Roadbook fahren

um die Strecke richtig zu finden um keine Wertungsprüfung zu verpassen.

Nebenbei füllen wir auch noch einen Fragebogen aus , mit Fragen zur Strecke und

rund um die MG Welt- und Technik.

Die Wertungsprüfungen sind teils knifflig, teils recht lustig.

Wir müssen z.Bsp. auf einem abgesperrtem Parkplatz mit einer Tüte überm Kopf "blind"

eine vorgegebene Distanz fahren, ein Bonbonglas auf die Inhaltsmenge schätzen und

die Höhe der Tür an unseren MG´s in Zoll angeben und weitere kleine "Gemeinheiten" ;-)

Zum Mittag sind wir dann im Gasthof Scheugenpflug in Hüttenkofen angekommen.

Es ist das Stammlokal unserer bayrischen Freunde.

Es gibt zünftigen Leberkäs und Brezen und herrlich kühles Bier, Radler oder Limonade .

Dann dürfen wir und unsere Beifahrerinnen noch ein schwieriges Geschicklichkeitsspiel meistern,

es sind Keilriemen verschiedener Größen über einen Verkehrskegel zu werfen.

Unsere Manu schlägt sich dabei bravourös !

Unsere Tour geht anschließend weiter in ein nahegelegenes Automobil- und Omnibus-Museum.

Wir parken unsere MGs auf dem Museumsparkplatz !

So stehen also vorm Museum ...

als auch drinnen ...

wunderbare Oldtimerschätze.

Der Eigentümer des Museums war einer der früheren Chefs des Omnibus Herstellers Neoplan

und erzählt uns beim Kaffetrinken enthusiastisch über das Familienunternehmen "Auwärter"

und den Aufstieg und Niedergang des Unternehmens " Neoplan ".

Wir machen noch ein Erinnerungsfoto und dann geht die Tour weiter

Bei der Weiterfahrt ist der Regen zwischendurch so groß, das wir erstmal Zuflucht unter dem

Dach eines Fabrikgebäudes suchen. Aber das Wetter beruhigt sich und wir kommen alle unbeschadet

wieder im Hotel an.

 

Im Hotel angekommen machen wir uns frisch und dann gehen wir in den Gastraum zur

Abendveranstaltung .

Günter Graskamp der Präsident des MG Car Club Deutschland hält eine kurze Ansprache und

dankt dem Orgateam des Bayern Stammtischs für Ihr Engagement der letzten 20 Jahre MG Bayern Event.

Anschließend überreicht er ein Präsent als besonderes Dankeschön !

Nach dem Abendessen folgt die Auflösung des Fragebogens und die Siegerehrung der Gewinner

der Tagestour.

Natürlich freuen wir uns, das wir den Chemnitzer MG Stammtisch gut vertreten haben und

sind glücklich, das wir den 1. Platz belegen konnten.

Der Abend geht damit weiter das Micha eine kleine Dankesrede an das Orgateam des Bayern Event

hält und einen Glaswürfel mit einem eingelaserten MGF und einem "20 Jahre Bayern Event" Schriftzug

übergibt !

Danach wollen natürlich auch wir Chemnitzer uns bedanken für die wunderbaren MG Erlebnisse

die wir in den vergangenen Jahren bei den Bayern Events erfahren durften.

Wir übereichen als besonderes Gimmick 2 Sektflaschen mit den Konterfeis von den

"Chef-Organisatoren" Stefan und Sandra sowie Sektgläser mit Glückwunsch-Schriftzug für alle Bayern Stammtischler, damit sie auf Ihre erfolgreichen 20 Jahre beim nächsten Stammtisch nochmals anstoßen können.

Dann geht der Abend sehr gesellig ung lustig weiter. Wir bekommen noch eine schöne Anstecknadel als Erinnerung und eine Tombola wartet auch auf ihre Gewinner.

Es gibt noch herrliche Leckereien als Nachtisch und das eine und andere Maß Bier .

Wir haben viel Spaß und wieder geht es bis in die späte Nacht ! ;-)

 

Sonntag:

Am nächsten Morgen gibt es noch eine Überraschung ! Wir fahren wir in den Nachbarort ...dort erwartet uns ein historischer Fahrradclub !

Es sind Fahrrad-Oldtimer aus verschiedenen Epochen zu bestaunen.

Eindrucksvoll zeigen uns die Vereinsmitglieder, in historischer Kleidung,

wie man ein Hochrad fährt und vorallem wie man unbeschadet auf- und wieder absteigt.

Nach anfänglicher Skepsis trauen sich dann auch etliche Teilnehmer mal die historischen Gefährte

selber zu bewegen ... auch Jeanette, Manu und Dirk sind begeistert !

Natürlich bleibt auch noch bissel Zeit um die MG Oldtimer zu beschnarchen ... heut zum Sonntag ist das Wetter auch Cabriogerecht , so das die Autos auch alle schön präsentiert werden können.

Dann müssen wir uns auch schon wieder von Micha und Sabine verabschieden.

Wir wünschen eine gute Heimfahrt und freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei nächster MG Gelegenheit !

Anschließend fahren wir und noch viele andere Teilnehmer gemeinsam mit dem Orgateam

in einen Brauereigasthof und stärken uns vor der Heimreise nochmals mit deftiger bayrischer Hausmannskost !

 

Es war wieder ein gelungenes Event und eines 20 Jahre Jubiläums mehr als würdig ...

An dieser Stelle nochmals Dank an das Orga-Team und alle uns lieb gewordenen Freunde.

Na denn ... alles Gute , bis zum nächsten Mal !

____________________________________________________________________________

 

                                       19. Oktober 2019

                             MG - Freunde - Herbstausfahrt

                                      " MG World Tour "

            

Diesmal stand ein ganz besonderes Highlight auf dem Plan. Und zwar hatten wir eine

" MG mini Welt-Reise" geplant. Das wollte sich natürlich keiner entgehen lassen und deshalb haben wir uns ganz besonders gefreut das diesmal unsere Freunde aus Landshut, Castrop Rauxel, Laatzen, Dresden und sogar aus Palting ( Östereich ) wieder mit dabei waren.

 

Da unsere auswärtigen Freunde doch eine ziemlich weite Anreise haben , hatten wir im Clausnitzer Gasthof und Hotel "Roter Hirsch " für sie Zimmer vorreserviert. Somit trafen unsere Gäste dann schon am Freitag ein und wir konnten am Abend dann in geselliger Runde das Wiedersehen feiern.

Am nächsten Morgen versammelten wir uns dann alle bei unserem Startpunkt-McDonalds ...

wo Thomas allen die Roadbooks und Ausfahrtsplaketten aushändigte.

Dann machten wir uns auf unsere " Weltreise " ...

Natürlich gehört ein Zwischenstopp mit " italienischer Fassbrause " dazu wie die Butter aufs Brot ;-)

Nach einer leider etwas regnerischen Fahrt sind wir dann aber gut ...

an unserem Ziel , der "Miniwelt Lichtenstein" , angekommen.

Wir beginnen unseren Rundgang und kommen zuerst an der Ostseebrücke " Sellin" vorbei ...

dann an vielen bekannten deutschen Bauwerken wie die Wartburg in Eisenach oder

die Frauenkirche in Dresden....

der Siegessäule, dem Brandenburger Tor und dem Fernsehturm Berlin und auch an Schloss Sanssouci !

Und dann wird´s so richtig interessant , es geht nach Moskau , nach Melbourne ...

nach Pisa ... momentmal der Turm steht ja ganz schief...ein kurzer Ruck...da war er wieder im Lot !

Dann gings weiter nach London , telefonisch den Brexit verschieben ... ;-)

und auch nach Yucatan in Mexico und zum Taj Mahal in Indien...

und sogar nach New Yorck und Washington .

Ach ja...nach Paris wollten wir bei der Gelegenheit natürlich auch.

Mit so vielen MG Freunden unter dem Eiffelturm ... das ist schon ein

besonderes Foto wert !

Wir sind überwältigt von den liebevoll erbauten Minigebäuden aus aller Welt

und den vielen anderen Attraktionen wie Flugzeugen und Eisenbahnen u.s.w.

die in der Miniaturwelt Lichtenstein zu bewundern sind.

Aber nun haben wir Lust aufs Mittagessen und begeben uns zur Miniwelt-Schänke.

Im SB Restaurant " Tor zur Welt " können wir uns mit einem Mittags-Imbiss

stärken.

Im Anschluß ans Essen wollen wir im "Minikosmos" , einem 360° Panoramakino,

noch eine Filmvorführung erleben.

Dort machen wir eine imaginäre "Reise" ins Weltall und zu den sieben Weltwundern.

Trotz dieser imposanten Vorführung fällt es allerdings einigen

von uns , nach dem reichhaltigen Mittagessen recht schwer ,

in den bequemen Kino-Liegesesseln nicht in den Hyperschlaf zu fallen ;-)

Zum krönenden Abschluß unserer "Weltreise" gestattet man uns dann sogar , das wir ...

mit unserer MG Parade noch in das Gelände der Miniwelt einfahren dürfen ...

und können so noch schöne Panoramabilder von uns und unseren MG´s vor dieser einzigartigen Kulisse machen.

Nach diesen eindrucksvollen Erlebnissen in der Mini-Welt ...

 

...setzen wir unsere Tour fort. Wir kommen noch durch viele schöne Ortschaften ...

und erklimmen in Meerane sogar die sogenannte " Steile Wand " !

Eine 250m lange und 12% steile Pflasterstraße ! Also man könnte meinen wir sind in San Fransisko ;-)

Einige Zeit später kommen wir , nach einem obligatorischen Prossecco-Zwischenstopp , mit unseren Autos

in der romantischen Töpferstadt Waldenburg an. Wir dürfen im Innenhof des Töpfer-Cafe´s parken !

Dort hat man leckere Kuchen und Torten für uns...so sind alle zufrieden...sogar Luke hat was abbekommen.

Man kann vom Cafe´aus ...

von oben in die darunterliegende Töpferei schauen

und die Fingerfertigkeit der Töpferin bewundern.

Im dazugehörigen Ladengeschäft konnte, wer wollte, noch ein kleines Andenken kaufen.

Von hier aus treten wir nun unsere Heimfahrt an und verabreden uns im Hotel " Roter Hirsch "

wo wir noch den Abend gemeinsam verbringen wollen.

Es ist wie immer ein lustiger Abend ...

es gibt lecker zu essen und zu trinken

und es gibt natürlich viel zu erzählen , dabei vergeht die Zeit wie im Flug !

Wir verabreden uns aber noch für den nächsten Vormittag zu unserer geplanten Sonntagstour ...

Von Micha und Sabine sowie von Peter , Marion, Lars und Susi müssen wir uns hier leider

schon verabschieden . Wir wünschen gute Heimreise und sagen"Tschüß" bis zum nächsten Mal !

Die restlichen MG Freunde wollen mit uns noch die Tour fahren...

das Wetter ist dazu heute auch endlich richtig MG gerecht !

Trotz zwei Ortsdurchfahrtssperrungen und einigen Umleitungskilometern sind wir wohlbehalten

am Parkplatz des " Rochlitzer Berg " angekommen. Klar das wir das begießen müssen... ;-)

Anschließend machen wir uns auf die kurze Wanderung vom Parkplatz aus ...

...bis zum " König Friedrich-August-Turm" auf dem Rochlitzer Berg.

Selbstverständlich wollen wir alle den schönen, im Jahr 1859

aus Rochlitzer Porphyr gebauten und 27m hohen, Aussichtsturm besteigen.

Von hier oben hat man einen wunderschönen Rundblick zum Kamm des Erzgebirges bis zum Leipziger Völkerschlachtdenkmal oder auch zum Collmberg in Oschatz . Wirklich eine Tolle Aussicht !

Danach gehts noch in das Bergrestaurant " Türmerhaus" wo wir zum Mittagessen reserviert haben.

Nach diesem schönen Abschluß unseres MG Wochenendes müssen wir uns dann von unseren Freunden verabschieden und alle treten von hier aus Ihre Heimreise an.

Wir Chemnitzer sagen:

"Vielen Dank das Ihr die weite Anreise in Kauf genommen habt um mit uns die kleine "MG Weltreise" zu unternehmen".

 

Insgesamt gesehen war unser " MG Weltreise Wochenende " ein schönes Erlebnis.

Und das schönste daran war , das wir es gemeinsam mit guten Freunden verbringen konnten.